RSS-Newsfeed - was ist das und wie realisiere ich einen RSS-Newsfeed?

RSS steht für Really Simple Syndication. Kurz zusammengefasst geht es um die einfache und einheitliche Verbreitung von Nachrichten und Informationen. Wenn Sie also eine Nachrichtenrubrik auf Ihrer Webseite pflegen, so sollten Sie diese Nachrichten auch als RSS-Newsfeed ausgeben.




Haupt-Einsatzgebiete von RSS:

Diese 3 Einsatzgebiete zeichnen sich durch eine Gemeinsamkeit aus: Häufige Veränderung.

Wie funktioniert RSS?

RSS ist eine Möglichkeit, einfach Daten auszutauschen. Die Daten werden von dem jeweiligen Webserver als XML-Datei ausgegeben. In dieser XML-Datei werden die Informationen nach einem festen Muster dargestellt.

Wenn jetzt eine Änderung (z.B. eine neue Nachricht oder ein neuer Weblogeintrag) erstellt wird, gibt der Webmaster die Nachricht in seinem Nachrichtensystem (z.B. in einem CMS) ein. Dabei wird auch die XML-Datei aktualisiert. Die Nachricht wird also nicht nur als neue Nachricht auf der Webseite dargestellt, sondern auch die XML-Datei enthält die neue Nachricht.

Dadurch, dass die XML-Datei festen Standards unterliegt, kann die XML-Datei als Schnittstelle zu Feedreadern und PHP-Scripten verwendet werden. Die XML-Datei dient als Datenbasis und das jeweilige Programm stellt dem Nutzer diese Datei und seine Änderungen fortlaufend dar.

Beispiel: Mich als Internetuser interessieren die Nachrichten von Heise.de. Ich kann jetzt jeden Tag die Webseite ansurfen und schauen, was es an neuen Techniknews gibt. Oder aber ich verfolge die News mit einem Feedreader. In dem Feedreader kann ich die Newsfeeds festlegen, die ich lesen möchte. Das Programm prüft in regelmäßigen Abständen, ob sich die Newsfeeds geändert haben und jede neue Nachricht wird angezeigt und sogar akustisch (je nach Programm) angekündigt. Ich kann in dem Feedreader jetzt bequem die Nachricht lesen und mich bei Bedarf zum Volltext der Nachricht durchklicken.

Wir empfehlen, den RSS-Feed immer über ein Programm automatisch zu erstellen. Sie können zwar auch RSS-Feeds von Hand erstellen, dies ist aber nicht der optimale Weg.

Viele Programme und Dienstleister für Content Management Systeme, Newsbereiche und Weblogs bieten inzwischen die Möglichkeit an, RSS-Feeds auszugeben. Bei den Dienstleistern ist auf deren Webseiten nachzulesen, ob RSS als zusätzliches Feature angeboten wird. Bei den Scripten gibt es RSS entweder standardmäßig oder es existieren häufig Hacks, um den RSS-Feed zu realisieren.

Für ein Weblog mit RSS würde ich www.blogigo.de als Dienstleister und www.wordpress.org als Script empfehlen.

Für einen Newsbereich mit RSS-Feed nutze ich cutephp.com/cutenews - allerdings benötigt man einen Hack, um den RSS-Feed auszugeben.

Eine Software zum Erstellen von RSS-Newsfeeds bekommen Sie unter anderem bei:

  • bmsev.com/software/feedcap - Software zum Erstellen von RSS-Feeds, mit deutschsprachiger Benutzeroberfläche. Der Newsfeed kann automatisch auf Ihre Webseite übertragen werden, ist RSS- und Atomkompatibel und der valide XML-Code wird automatisch im Hintergrund erstellt. Sie müssen nur den Text Ihrer aktuellen News in der Benutzeroberfläche eingeben und den Rest erledigt Feedcap.
  • www.feedforall.com

Damit der User erkennt, dass Sie einen RSS-Feed anbieten, empfieht es sich, folgenden Button mit einem Link zu Ihrem Feed zu versehen: XML. Dies ist der allgemein übliche Hinweis auf einen RSS-Feed.

Vorteile eines RSS-Feeds:

  • Bei Verwendung eines Scripts oder Dienstleisters aktualisiert sich der Feed automatisch.
  • Ihre User werden über Änderungen auf Ihrer Webseite informiert, ohne dass sie Ihre Webseite ansurfen müssen. Bei entsprechend interessanten Texten (am besten enthält der Feed einen kurzen Anreißer, der ganze Text steht dann auf der Webseite) steigen die Besucherzahlen Ihrer Homepage.
  • Viele Browser zeigen an, dass eine Webseite einen RSS-Newsfeed anbietet und der Newsfeed kann dann bequem im Browser als Feed-Lesezeichen gespeichert werden.
  • Suchmaschinen wie Google sind in der Lage, RSS-Feeds auszulesen und nutzen dies sehr gut für Ihre Datensammlungen. Führt zu mehr Treffern!
  • Die XML-Datei kann auch in andere Anwendungen eingebunden werden, z.B. kann ich die Heise-News mit einem Java- oder PHP-Script in jede beliebige Webseite integrieren
  • Bestimmte Dienste (Weblog-Verzeichnisse) setzen RSS-Dateien voraus

Nachteile eines RSS-Feeds:

  • Die Leser bleiben anonym. Sie sehen nicht, wer Ihren Feed liest

Lesen eines RSS-Feeds:

Ihre User benötigen zum Lesen eines RSS-Feeds einen Feedreader bzw. einen Online-Dienst, der RSS-Feeds lesen kann. Hier die Quellen für Feedreader und Infos zu Online-Dienstleistern:

  • Sprache: Deutsch www.alnera.de - Alnera Feedbuster RSS, RDF und Atom News Reader
  • Sprache: Englisch www.bloglines.com - kostenloser Online-Newsreader. Das funktioniert wie folgt: Sie melden Sie bei Bloglines an, definieren Ihre Feeds und schon ist Ihre persönliche Infozentrale im Web bereit.
  • Sprache: Deutsch www.feedbar.de - funktioniert wie die bekannten Tool-Bars von Google & Co, mit dem Unterschied das hier die neuesten News frei definierbarer RSS-Feeds ausgegeben werden.
  • Sprache: Englisch www.feedly.com - RSS-Newsreader, als Online-Reader für den Desktop sowie als App für Apple-Geräte und Android-Geräte verfügbar
  • Sprache: Deutsch Sprache: Englisch www.feeddemon.com - hier gibt es den RSS-Reader FeedDemon. Kostenpflichtig, aber auch sehr perfekter und guter Feedreader.
  • Sprache: Englisch www.feedreader.com - benötigt den Internet-Explorer - eine deutsche Übersetzung finden Sie hier: www.netzwelt.de/download/4279-feedreader.html
  • Sprache: Englisch www.inhaltsangabe.info/rss-reader - hier bekommen Sie die Software Blam! - ein RSS-Reader für Linux
  • Sprache: Deutsch www.freshnews.de - Eigenbeschreibung des Anbieters: Online-Reader zum Lesen von RSS-Feeds. Die Website bietet einen kostenlosen Online RSS Reader mit OPML-Import/Export, Aggregator und Tagging-Funktion für Favoriten sowie eine Kurzeinführung zum Thema RSS.
  • Sprache: Deutsch Der beliebte Google Reader stellt am 1.7.2013 seine Dienstleistungen für Kunden ein. Die Webseite www.techfacts.de/ratgeber/google-reader-alternativen erläutert Hintergründe zur Einstellung des Dienstes und stellt Alternative Dienstleister für Nutzer vor.
  • Sprache: Englisch www.jetbrains.com/omea/reader - OMEA-Reader - Free RSS Reader and Newsgroup Aggregator
  • Sprache: Englisch www.rssbandit.org - RSS-Reader - bietet dem Leser des Feeds sogar die Möglichkeit, zu den Meldungen Kommentare abzugeben (wenn der Feed dies vorsieht)
  • Sprache: Englisch www.rssreader.com - kostenloser RSS-Reader
  • Sprache: Englisch www.sharpreader.net - kostenloser RSS- und Atomreader

Auf der Webseite www.about-rss.de/verzeichnis.php finden Sie eine Übersichtsliste über RSS-Reader für verschiedene Betriebssysteme sowie eMail- und webbasierte Reader und Reader für den mobilen Gebrauch.

Vorteile eines Feedreaders für Ihre User:

  • Automatische Information über neue Inhalte in den Feeds
  • Mehrere Feeds können gleichzeitig verfolgt werden (spart unglaublich viel Zeit)
  • Es sind keine Newsletter incl. nachfolgendem Spam mehr notwendig, um aktuell informiert zu werden
  • Feeds können problemlos abgemeldet und gelöscht werden
  • Anonymer Abruf von Feeds - es wird keinerlei Registrierung für einen Feed benötigt
  • Aktualisierungszeitraum selbst wählbar: Ihre User können den Feedreader z.B. alle 5 Minuten aktualisieren lassen.
  • Zeitnahe Information über Nachrichten - der User bekommt über den Feedreader die Information über die neue Nachricht sofort, ansonsten würden er erst am nächsten Tag auf der Webseite die Nachricht lesen (evtl. ist die Nachricht dann schon wieder veraltet...)

Unsere Newsfeeds sind:


Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Via Javascript über www.feedroll.com/rssviewer
  2. Via Javascript über rssweb.eu
  3. Über ein PHP-Script: Sprache: Englisch magpierss.sourceforge.net - mit MagpieRSS können Sie XML-Dateien auf Ihrer Webseite darstellen.

Verzeichnisse von RSS-Feeds:

Webseiten mit Infos zu RSS:


Empfehlen Sie uns und teilen Sie unsere Webseite:


❤ & vielen Dank sagen Tanja & Karl!
0
Loading...





Diese Seite kommentieren:

Kommentare (7)

Omea Reader
Ich nutze meistens den Omea Reader. Der kann auch Podcasts und kostet nichts :-)
#7 - Der Golfer - 11.06.2014 - 17:38
Feedly ist bester
Hallo,

also ich kann jedem nur den Feedreader feedly empfehlen, ich bin auf diesen nach dem Ende vom Google Reader umgestiegen und bin total begeistert :)

Grüße,
Emma
#6 - Emma - 08.04.2014 - 16:26
Google Feedburner
Danke für die sehr umfangreiche Übersicht zum Thema RSS-Feed. Ich habe auf meiner Wordpress-Seite den Feedburner von Google (den ich in der Liste nicht gefunden habe) installiert und das ging sehr problemlos. Einfach mit einem Google-Account beim feedburner anmelden, die Feed-Url der Seite eintragen und den angezeigten Code inkl. RSS-Icon auf der Seite hineinkopieren (oder alternativ ein Plugin verwenden). Hier gibt es mehr Infos zum Feedburner: Google Feedburner. Klickt der Besucher dann auf das Icon, kann er unter mehreren Readern auswählen...
#5 - Christoph - 27.11.2013 - 10:56
Tolle Liste
Hi,

danke für die ausführliche Liste, ist immer gut einen solchen Überblick als Bookmark im Browser zu haben.

Kleiner Tipp noch, der Link auf rss-format.de/ ist irgendwie tot, da kommt etwas mit Datenbankfehler.

Grüße,
Sebastian
#4 - Sebastian - 18.06.2013 - 14:14
RSS Reader out?
Viele Leute sagen ja in Zeiten von Google Reader sind RSS Reader out... finde ich aber absolut nicht, es gibt für mich nichts besseres als das Programm RSSBandit, kann ich nur wärmstens empfehlen!

Grüße Hennes Dietrichs
#3 - Hennes - 01.06.2012 - 03:12
Tolle Arbeit
Super Übersicht!
Bei den Readern kann man vielleicht noch den "Blam!" RSS Reader für Linux aufnehmen, zufinden hier:
http://www.inhaltsangabe.info/rss-reader/

Weiter so :)
#2 - Markus - 09.05.2012 - 00:30
Hinweis
Hallo,

evtl wäre ein Verweis auf www.rss-readers.org eine sinnvolle Ergänzung.

MfG Andreas Weicker

Hallo Herr Wecker,

wir haben die Webseite rss-readers.org soeben in unserem Verzeichnis aufgenommen. Vielen Dank für den Tipp!
#1 - Amdreas - 20.02.2012 - 18:07
Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»




Weitere interessante Rubriken / Webseiten zu diesem Themenbereich:
  • CMS - Content Management Systeme
  • News - ein eigener Newsbereich hält Ihre User auf dem Laufenden.
  • Weblog - erstellen Sie sich ein Weblog


Hier die 10 neuesten Homepage-News für Webmaster aus unserer Redaktion:


Übersetzungsbüro Nasha Mova - Übersetzungsdienstleister für Webseiten und mehr aus der Ukraine
www.nashamova.net/de - Übersetzungsbüro Nascha Mowa befindet sich in der Ukraine. Wir erstellen Übersetzungen von Texten aller Art: technische, medizinische, geschäftliche, wissenschaftliche, juristische Texte, Webseiten, Nachrichten und persönliche Korrespondenz. Wir spezialisieren uns auf Russisch, Ukrainisch, Deutsch, Englisch, Holländisch (Niederländisch) und Polnisch, indem Russisch und Ukrainisch unsere Muttersprachen sind. Bessere Ergebnisse erreicht man, wenn man in seine Muttersprache übersetzt, doch wir werden alles Mögliche versuchen, um Ihr Dokument nicht nur ins Russische oder Ukrainische, sondern auch ins Deutsche oder eine andere Sprache richtig und ordentlich zu übersetzen. In der Tat ist jede Kombination der obengenannten Sprachen möglich.
Gepostet von meine-erste-homepage.com am 21.10.2014
easyShare - wundervolles GPL-Tool für Share-Buttons
Unter der URL http://www.kycosoftware.com/projects/project/easyshare findet sich das wunderschöne Tool easyShare - ideal um eine kleine Leiste mit Empfehlungsbuttons für Facebook, Twitter und Google+ auf der eigenen Webseite zu realisieren.

Die Projekthomepage findet sich hier: http://www.kycosoftware.com/projects/project/easyshare.

2 Tipps: Das Feld data-easyshare-url="" leer lassen, dann nimmt das Script die aktuelle Seite (ideal). Und damit die richtigen Vorschaugrafiken bei Facebook und Google+ genommen werden, in den Metaangaben ein Bild definieren. Hier erfahrt ihr, wie es geht: http://stackoverflow.com/questions/19632323/default-website-image-for-social-sharing.

Das Tool ist absofort auf allen Seiten auf meine-erste-homepage.com eingebaut - Empfehlen, Teilen und Sharen ist ausdrücklich erwünscht.

Das Herz wurde übrigens als HTML-Sonderzeichen realisiert (Unicode ❤) - hier gibt es mehr Infos: http://www.mediaevent.de/tutorial/sonderzeichen.html.
Gepostet von meine-erste-homepage.com am 20.10.2014
Mediaup - Webdesign-Agentur aus Düsseldorf
Die Webdesign Agentur MediaUp aus Düsseldorf bietet individuelles und Maßgeschneidertes Webdesign für Projekte und Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen. Auch kostenlose Webdesign Vorlagen sind auf der Webseite zu finden. URL: www.mediaup.de
Gepostet von meine-erste-homepage.com am 20.10.2014
mein free logo - Logo-Generator
meinfreelogo.de - mit dem Logo-Generator von mein free logo können Sie sich einfach und schnell ein modernes und sehr ansprechendes Logo online erstellen. Die Nutzung des Logos in niedriger Auflösung in nicht kommerziellen Webseiten ist kostenlos - das Logo mit besser Auflösung und für gewerbliche Webseiten kann kostenpflichtig erworben werden. Mit dem Logogenerator können ultraschnell sehr schöne und ansprechende Logos erstellt werden. Auch für gewerbliche Nutzer lohnt sich ein Test mit dem Generator - für die meisten Zwecke sind die erstellten Logos mehr als ausreichend!
Gepostet von meine-erste-homepage.com am 19.10.2014
HTML5 UP - wunderschöne CC-Free full-responsive HTML5-Webseitenvorlagen
html5up.net - auf der Webseite HTML5 UP finden sich wunderschöne Webseitenvorlagen, die vollkommen responsive sind, aus cleverem HTML5 + CSS3 bestehen, leicht anpassbar sind und zudem 100% kostenlos unter Creative Commons Lizenz sind. Ein echt erstklassiger Surftipp - alle Templates können in einer Live-Preview angeschaut werden. In der Preview können die Templates in der Desktop-Ansicht, der Tablet-Ansicht, der Tabletansicht im Portraitmodus und in der Smartphoneansicht angezeigt werden. Die Templates erhalten viele Features, z.B. mit (links oder rechts) und ohne Sidebar, eine Kontaktseite, viele verschiedene Inhalte wie Spalten, Bilder, Textdefinitionen und Überschriftdefinitionen, Tabellenlayouts, Submenüs und vieles mehr. Wir sind schwer begeistert und können die Seite wärmstens empfehlen! Neu bei uns aufgenommen in der Rubrik Webseiten für die Nutzung mit Smartphones und Tablets optimieren: www.meine-erste-homepage.com/webseiten_fuer_nutzung_mit_smartphones_und_tablets_optimieren.php
Gepostet von meine-erste-homepage.com am 17.10.2014

Mehr News in unserer Rubrik Aktuelle News für Webmaster!



Hier die neuesten Postings aus unserem Homepage-Forum:


Unser großes Homepage-Forum ist bei all-inkl.com gehostet:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Feedback und Informationen zu meine-erste-homepage.com:
meine-erste-homepage.com ist bei 1&1 Webhosting gehostet.

1&1 Webhosting